chessboard chessboard

NEUROLINGUISTISCHE HACKS

- Buch 03 -

Zurück zur Übersicht
Ein brodelnder Vulkan

Bin ich zufrieden mit meinem Leben?
Oder tobt tief in mir ein Beben?

Um alles Alte in mir zu zerstören,
und einen Wandel zu beschwören?

Es ist eine umfassende Transformation.
Erhebe mich von Unten auf einen Thron?

Von ganz weit unten hoch hinauf.
Nimmt der Wandel nun seinen Lauf.

Wie der eine Phönix aus der Asche.
Wie reifender Wein in einer Flasche.

Schon lange tut es in mir keimen,
um am Ende richtig hell zu scheinen.

Die wahre Macht, Sie wächst heran.
Schließt jeden Mensch in ihren Bann.

Und wenn das alte ist einmal vergangen.
Wird das Gute endlos' Macht erlangen.

(geschrieben von KiBLS)

Geschrieben: ~2017 | Veröffentlicht: ~2018
Zugehörige Links:
Dieses Gedicht als TXT Datei herunterladen von NeocitiesTXT
Dieses Gedicht als PNG Datei herunterladen von NeocitiesPNG
Dieses Gedicht als MP3 Datei herunterladen von Google DriveMP3
Die englische Version von diesem Gedicht öffnenENG
Den Link zu Gedicht 01 in die Zwischenablage kopierenURL
Jage den Abgrund

Es gibt so viele Pfade,
Aber so wenig - Gerade.

Es gibt so viele Wege,
Aber so wenig Auswege.

Es gibt so viele Reisen,
Aber so wenig Ankünfte.

Es gibt so viel von allem,
Aber so wenig von Vielem.

(geschrieben von KiBLS)

Geschrieben: ~2017 | Veröffentlicht: ~2018
Zugehörige Links:
Dieses Gedicht als TXT Datei herunterladen von NeocitiesTXT
Dieses Gedicht als PNG Datei herunterladen von NeocitiesPNG
Dieses Gedicht als MP3 Datei herunterladen von Google DriveMP3
Die englische Version von diesem Gedicht öffnenENG
Den Link zu Gedicht 02 in die Zwischenablage kopierenURL
Den Kreis durchbrechen

Ich sage wie schon oft: Leider!
Ich bin wieder eine Runde weiter.

Eine Runde nach der Anderen,
tu' ich im Kreise wandern.

Es ist nicht schön in diesem Kreis,
der Körper keucht und wird sehr heiß.

Kein Mensch den Kreis erkennt,
keiner die Qual beim Namen nennt.

Die Qual des Über-Lebens, immer wieder.
jede Runde reist mich wieder nieder.

In mir brennt geballte Kraft,
die noch viele Runden schafft.

Doch immer weiter hier im Kreise,
werd ich alt und doch nicht weise.

Bis ich durchbreche den Kreis des Lebens,
Erst dann erkennt man; nichts war je vergebens!

(geschrieben von KiBLS)

Geschrieben: ~2017 | Veröffentlicht: ~2018
Zugehörige Links:
Dieses Gedicht als TXT Datei herunterladen von NeocitiesTXT
Dieses Gedicht als PNG Datei herunterladen von NeocitiesPNG
Dieses Gedicht als MP3 Datei herunterladen von Google DriveMP3
Die englische Version von diesem Gedicht öffnenENG
Den Link zu Gedicht 03 in die Zwischenablage kopierenURL
Nur Mutter Natur

Zu jeder Stund' soll man schuften,
nicht beachten wie die Rosen duften.

Zeit ist schließlich teures Geld,
darum dreht sich heut' die ganze Welt.

Doch hälst du deine Zeit einmal an,
zieht dich jede Blume in Ihren Bann.

Die Minuten und die Stunden sind egal.
Jederzeit triffst du dazu die Wahl!

Beachtest du die wundervolle Natur.
Erblüht für dich das Leben pur.

Gibt man Mutter Natur nur einen Kuss,
wird ein stressiges Leben zum Genuss!

(geschrieben von KiBLS)

Geschrieben: ~2010 | Veröffentlicht: ~2018
Zugehörige Links:
Dieses Gedicht als TXT Datei herunterladen von NeocitiesTXT
Dieses Gedicht als PNG Datei herunterladen von NeocitiesPNG
Dieses Gedicht als MP3 Datei herunterladen von Google DriveMP3
Die englische Version von diesem Gedicht öffnenENG
Den Link zu Gedicht 04 in die Zwischenablage kopierenURL
Kasperle Theater

Ist alles nur holographischer Schein?
Wird's am Ende nur ein Träumlein sein?

Der Oberkasper schreit ständig laut;
"gebt mir schnell die nächste Braut!"

Reines Kasperletheater spielen wir,
deine Rolle - Sie ist genau "hier"!

Ob wir träumen oder halluzinieren,
Schwitzen, frösteln oder frier'n.

Es bleibt nur ein abstraktes Stück,
erfahre Pech oder spiele mit dem Glück!

(geschrieben von KiBLS)

Geschrieben: ~2015 | Veröffentlicht: ~2018
Zugehörige Links:
Dieses Gedicht als TXT Datei herunterladen von NeocitiesTXT
Dieses Gedicht als PNG Datei herunterladen von NeocitiesPNG
Dieses Gedicht als MP3 Datei herunterladen von Google DriveMP3
Die englische Version von diesem Gedicht öffnenENG
Den Link zu Gedicht 05 in die Zwischenablage kopierenURL
Von Innen nach Außen

Ich bin mein eigenes Idol,
fühl mich innerlich so wohl!

Bin voll Zufriedenheit und Glück.
Erfahre es als endlos langes Stück.

Mir braucht niemand etwas bieten,
denn ich bin innerlich zufrieden.

Will so werden wie ich schon bin!
Lebe den einen Moment hier mitten drin.

Das Licht fällt ein in die Dunkelheit.
Es beendet die Herrschaft der linearen Zeit.

Wenn der letzte Schleier endlich fällt,
verändert dies die ganze Welt!

(geschrieben von KiBLS)

Geschrieben: 22.06.2018 | Veröffentlicht: 22.06.2018
Zugehörige Links:
Dieses Gedicht als TXT Datei herunterladen von NeocitiesTXT
Dieses Gedicht als PNG Datei herunterladen von NeocitiesPNG
Dieses Gedicht als MP3 Datei herunterladen von Google DriveMP3
Die englische Version von diesem Gedicht öffnenENG
Den Link zu Gedicht 06 in die Zwischenablage kopierenURL
Begrenzte Entwicklung?

Die Unruhe tobt tief in mir,
der Wandel steht vor der Tür.

Die Richtung – noch undeutlich,
der Anfang – war neulich.

Unbemerkt fing alles an,
doch ob es endet irgendwann?

Die Zeichen können noch blenden.
Die Lage wird sich bald wenden.

Das erste mal den Sinn erkannt,
wie ein Korn in einem Haufen Sand.

Grenzenlos wird neu definiert,
Zeit in der Mitte zentriert.

Der Schlüssel passt ins Schloss,
wie der Reiter auf sein Ross.

Vollkommenheit in der Reinheit.
Nach der Spaltung wächst Einheit.

(geschrieben von KiBLS)

Geschrieben: 02.10.2017 | Veröffentlicht: 01.07.2018
Zugehörige Links:
Dieses Gedicht als TXT Datei herunterladen von NeocitiesTXT
Dieses Gedicht als PNG Datei herunterladen von NeocitiesPNG
Dieses Gedicht als MP3 Datei herunterladen von Google DriveMP3
Die englische Version von diesem Gedicht öffnenENG
Den Link zu Gedicht 07 in die Zwischenablage kopierenURL
Ab in die Matrix

Hier und jetzt und ohne Sühne,
betreten wir die große Bühne.

Die Aura ist hell am scheinen,
nur so kann man ehrlich reimen.

Die Chakren sind harmonisiert,
nur so der Körper funktioniert.

Das Energiefeld ist ausgeglichen,
Zeit ist bisher nur so verstrichen.

Harmonie – wahrlich schwer zu meistern,
doch gefunden weiß Sie zu begeistern.

Sie erhebt sich wie ein Phönix,
mit der Poesie eines Königs.

(geschrieben von KiBLS)

Geschrieben: 21.11.2015 | Veröffentlicht: 30.06.2018
Zugehörige Links:
Dieses Gedicht als TXT Datei herunterladen von NeocitiesTXT
Dieses Gedicht als PNG Datei herunterladen von NeocitiesPNG
Dieses Gedicht als MP3 Datei herunterladen von Google DriveMP3
Die englische Version von diesem Gedicht öffnenENG
Den Link zu Gedicht 08 in die Zwischenablage kopierenURL
Gerüchteküche

Es wird so einiges gemunkelt.
Denn die Sonne ist verdunkelt.

Es wird so einiges berichtet.
Wolken wirken stark verdichtet.

Es wird so einiges getuschelt.
Über feinen Staub genuschelt.

Es wird so einiges erzählt.
Was Menschen garstig quält.

Es wird so einiges geschrieben,
Bei Schlechtem gerne übertrieben.

Die Wahrheit finden ist nicht leicht.
Denn Freiheit wird dadurch erreicht.

(geschrieben von KiBLS)

Geschrieben: 30.10.2015 | Veröffentlicht: 01.08.2018
Zugehörige Links:
Dieses Gedicht als TXT Datei herunterladen von NeocitiesTXT
Dieses Gedicht als PNG Datei herunterladen von NeocitiesPNG
Dieses Gedicht als MP3 Datei herunterladen von Google DriveMP3
Die englische Version von diesem Gedicht öffnenENG
Den Link zu Gedicht 09 in die Zwischenablage kopierenURL
Einheit im Alltag

Ich mache jeden Tag das gleiche.
Fühle mich dabei wie eine Leiche.
Jeden Tag der gleiche Trott,
dem Mammon dienen – meinem Gott?

Ein ganzes Leben voller Tage,
da stellt sich mir die Frage;
Was haben die Tage für einen Sinn?
Die Antwort – ist tief in mir drin.

Doch ich kann Sie nicht finden,
muss mich täglich so stark schinden.
Voll mit Ablenkung und buntem Glimmer,
sitze ich abendlich in meinem Zimmer.

Der Ausweg – Er ist vor meiner Nase.
In der Entwicklung – nur eine Phase.
Im unendlichen Aspekt des Seins.
Wird aus allem dann mal eins.

(geschrieben von KiBLS)

Geschrieben: 27.06.2018 | Veröffentlicht: 29.07.2018
Zugehörige Links:
Dieses Gedicht als TXT Datei herunterladen von NeocitiesTXT
Dieses Gedicht als PNG Datei herunterladen von NeocitiesPNG
Dieses Gedicht als MP3 Datei herunterladen von Google DriveMP3
Die englische Version von diesem Gedicht öffnenENG
Den Link zu Gedicht 10 in die Zwischenablage kopierenURL
Welttheater

Ob nobler Banker oder dubioser Dealer,
alle sind Sie die besten - Schauspieler.

Jeder spielt seine eigene Rolle perfekt,
Alle sind beteiligt - am größten Projekt.

Holographie ist wahrlich phantastisch;
in der rechten Hand wirkt Sie - plastisch.

Denn hinterm Vorhang ist alles dunkel,
So tiefes Schwarz - mit hellem Gefunkel.

Alle Unterhaltung ist nur für dich!
Alle Gegensätze - begegnen sich!

(geschrieben von KiBLS)

Geschrieben: 18.11.2015 | Veröffentlicht: 11.08.2018
Zugehörige Links:
Dieses Gedicht als TXT Datei herunterladen von NeocitiesTXT
Dieses Gedicht als PNG Datei herunterladen von NeocitiesPNG
Dieses Gedicht als MP3 Datei herunterladen von Google DriveMP3
Die englische Version von diesem Gedicht öffnenENG
Den Link zu Gedicht 11 in die Zwischenablage kopierenURL
Ich und Du

Ich trage nicht das gleiche Hemd.
Und trotzdem bist du mir nicht fremd.

Ich trage nicht die gleiche Hose.
Und trotzdem gefällt mir deine Pose.

Ich trage nicht das gleiche Kleid.
Und trotzdem teile ich dein Leid.

Ich trage nicht den gleichen Schuh.
Und trotzdem bin ich (so wie) du!

(geschrieben von KiBLS)

Geschrieben: 12.11.2015 | Veröffentlicht: 11.08.2018
Zugehörige Links:
Dieses Gedicht als TXT Datei herunterladen von NeocitiesTXT
Dieses Gedicht als PNG Datei herunterladen von NeocitiesPNG
Dieses Gedicht als MP3 Datei herunterladen von Google DriveMP3
Die englische Version von diesem Gedicht öffnenENG
Den Link zu Gedicht 12 in die Zwischenablage kopierenURL
Oh, die Liebe

Oh, Ihr Menschen kommt und seht;
Ihr habt die ganze Welt verdreht!

Oh, Ihr Menschen kommt und staunt;
Die ganze Welt ist schlecht gelaunt!

Oh, Ihr Menschen kommt und fühlt;
Die ganze Welt; emotional ausgekühlt.

Oh, Ihr Menschen fühlt nur; es ist Zeit!
Die ganze Welt nach einem Wandel schreit.

Fangt einfach an aufrichtig zu lieben!
Denn die Liebe kann kein Mensch besiegen!

(geschrieben von KiBLS)

Geschrieben: 12.11.2015 | Veröffentlicht: 25.09.2018
Zugehörige Links:
Dieses Gedicht als TXT Datei herunterladen von NeocitiesTXT
Dieses Gedicht als PNG Datei herunterladen von NeocitiesPNG
Dieses Gedicht als MP3 Datei herunterladen von Google DriveMP3
Die englische Version von diesem Gedicht öffnenENG
Den Link zu Gedicht 13 in die Zwischenablage kopierenURL
Gevatter Tod

Der Gevatter steht mir gegenüber.
Ich fühle; er will zu mir herüber.

Ist meine Zeit denn schon gekommen?
Alles scheint so sehr verschwommen!

Meine Kraft und Energie; Sie schwinden.
Ich suche noch etwas, muss es finden!

Minuten, Stunden, Tage; völlig einerlei.
Die Zeit Sie rennt so schnell vorbei.

Die Hoffnung; Sie verfliegt.
Am Ende etwa doch Gevatter siegt?

Nach langer Zeit verschwinden meine Ängste.
Die Reise beginnt, es ist nicht die Letzte, doch die Längste!

(geschrieben von KiBLS)

Geschrieben: 17.03.2017 | Veröffentlicht: 02.10.2018
Zugehörige Links:
Dieses Gedicht als TXT Datei herunterladen von NeocitiesTXT
Dieses Gedicht als PNG Datei herunterladen von NeocitiesPNG
Dieses Gedicht als MP3 Datei herunterladen von Google DriveMP3
Die englische Version von diesem Gedicht öffnenENG
Den Link zu Gedicht 14 in die Zwischenablage kopierenURL
Duale Widersprüche

Sollte ich lieber ruhen?
Oder etwas sinnvolles tun?
Alles einfach so belassen?
Kann nichts in Worte fassen.

Tief in mir ist - Bedrückung...
Dadurch so fern - Beglückung.
Gute und schlechte Gedanken,
lassen mich innerlich wanken.

Sieh; das Leben ist ein Spiel!
Alles zusammen führt zum Ziel.
Ob nun gut oder gar schlecht,
ob es falsch ist oder recht.

Kein Augenblick war je umsonst,
es führt zum Ziel, egal woher du kommst.
Alles Gute und Schlechte zusammen,
lässt dein eigenes Herz entflammen.

Etwas schlechtes vollbracht,
das anfangs gut war durchdacht?
Mit dem Herzen etwas gutes getan,
um danach schlechtes zu erfahren?

Viele Wege führen zu "dem Punkt",
für alles gibt es einen Grund!
Man sollte sich am Besten freuen,
und neue Wege niemals scheuen.

(geschrieben von KiBLS)

Geschrieben: 16.07.2017 | Veröffentlicht: 15.03.2019
Zugehörige Links:
Dieses Gedicht als TXT Datei herunterladen von NeocitiesTXT
Dieses Gedicht als PNG Datei herunterladen von NeocitiesPNG
Dieses Gedicht als MP3 Datei herunterladen von Google DriveMP3
Die englische Version von diesem Gedicht öffnenENG
Den Link zu Gedicht 15 in die Zwischenablage kopierenURL
Der nächste Akt

Meine Rolle in dieser Welt,
ist es was mir nun gefällt!

Was kann man schöneres erleben?
Erleuchtet war ich gerade eben!

Das Licht es ist nun lange fort,
schickt mich an einen fremden Ort.

Laufe immer weiter, soweit ich kann,
das Licht strahlt stärker als 1000 Mann!

Das Drehbuch es steht fest geschrieben,
Von meiner "alten Rolle" ist nicht viel geblieben.

(geschrieben von KiBLS)

Geschrieben: 18.09.2015 | Veröffentlicht: 2019
Zugehörige Links:
Dieses Gedicht als TXT Datei herunterladen von NeocitiesTXT
Dieses Gedicht als PNG Datei herunterladen von NeocitiesPNG
Dieses Gedicht als MP3 Datei herunterladen von Google DriveMP3
Die englische Version von diesem Gedicht öffnenENG
Den Link zu Gedicht 16 in die Zwischenablage kopierenURL
Deutscher Wandel

Alle wahren Dichter und alle Denker,
wenden sich zu einem treuen Lenker!

Dieses apathische, deutsche Land,
braucht wieder eine starke Hand!

Der Rechtsstaat, er hat ausgedient!
Alle Pflichten wurden lang geschient.

Demokratie war nun ein langes Problem!
Es nützte nur den Dreisten so extrem!

Die neue Art des herrschens im Lande!
Bricht nun wieder auf die alte Schande!

Das deutsche Land wurde lange unterdrückt,
Wir waren alle vom Wandel sehr entzückt!

Der echte Wandel war eine lange Prozedur!
Was nun kommt ist eine echte Reparatur!

(geschrieben von KiBLS)

Geschrieben: 26.08.2015 | Veröffentlicht: 2019
Zugehörige Links:
Dieses Gedicht als TXT Datei herunterladen von NeocitiesTXT
Dieses Gedicht als PNG Datei herunterladen von NeocitiesPNG
Dieses Gedicht als MP3 Datei herunterladen von Google DriveMP3
Die englische Version von diesem Gedicht öffnenENG
Den Link zu Gedicht 17 in die Zwischenablage kopierenURL
Deutschland erwache

Ich komm' aus ....., bin hier geboren.
Hab entdeckt dass alles ist verschworen.

In jedem kleinen Eck - in jeder Stadt,
setzen Größere die Kleineren Schachmatt.

Potenzial unterdrücken und vernichten,
als würde niemals Jemand drüber richten.

Doch das Land der Dichter und Denker erwacht!
Wenn wir nichts reisen, das wäre doch gelacht!

Übernehmen nun die Kontrolle die uns gebührt!
Haben lang genug den untersten Grund berührt!

Alle Dichter, Denker und auch Philosophen,
reimen nun für den Frieden edle Strophen.

Ein Sieg beim Volk bedeuted ewig Frieden!
Wir haben uns schon lang' dafür entschieden!

(geschrieben von KiBLS)

Geschrieben: 26.08.2015 | Veröffentlicht: 2019
Zugehörige Links:
Dieses Gedicht als TXT Datei herunterladen von NeocitiesTXT
Dieses Gedicht als PNG Datei herunterladen von NeocitiesPNG
Dieses Gedicht als MP3 Datei herunterladen von Google DriveMP3
Die englische Version von diesem Gedicht öffnenENG
Den Link zu Gedicht 18 in die Zwischenablage kopierenURL
Die letzte Zeit

Werden meine Schriften mal verbrannt?
Aus dem Gedankengut gebannt?

Die Saat - Sie ist längst verteilt.
Egal wie sehr Ihr euch beeilt!

Aus dem Keimling wächst ein Baum.
Niemand hat das Wachstum noch im Zaum!

Immer weiter der Sonne entgegen,
Träume werden zu einem Segen.

Ist Phantasie in der Realität?
Oder ist Realität in der Phantasie?

Die Einheit wird man bald verstehen!
Die Wahrheit kann man sehr bald sehen!

(geschrieben von KiBLS)

Geschrieben: 27.06.2018 | Veröffentlicht: 2019
Zugehörige Links:
Dieses Gedicht als TXT Datei herunterladen von NeocitiesTXT
Dieses Gedicht als PNG Datei herunterladen von NeocitiesPNG
Dieses Gedicht als MP3 Datei herunterladen von Google DriveMP3
Die englische Version von diesem Gedicht öffnenENG
Den Link zu Gedicht 19 in die Zwischenablage kopierenURL
Die Sonne

Jeden Abend geht Sie kurz nur unter.
Jeden Morgen macht Sie einen munter.

Jeden Tag scheint Sie auf uns herab.
Jede Nacht ist Ihr Licht sehr knapp.

Jedesmal wenn ich Sie wieder sehe,
fühl' ich erneut Ihre warme Nähe.

Sie geht wieder eine Runde weiter,
Morgen früh wird Sie wieder heiter.

Die Sonne erscheint vielen oft zu grell,
doch nur dank Ihr wird es wieder hell!

(geschrieben von KiBLS)

Geschrieben: 29.09.2015 | Veröffentlicht: 2019
Zugehörige Links:
Dieses Gedicht als TXT Datei herunterladen von NeocitiesTXT
Dieses Gedicht als PNG Datei herunterladen von NeocitiesPNG
Dieses Gedicht als MP3 Datei herunterladen von Google DriveMP3
Die englische Version von diesem Gedicht öffnenENG
Den Link zu Gedicht 20 in die Zwischenablage kopierenURL
Die Zeitenwende

Es ist eine alte Zunft,
ohne jede Vernunft.

Zum herrschen geboren?
Von Gott selbst auserkoren?

eine Macht wird erscheinen.
Sie wird alles vereinen.

Jeder kann es kommen sehen!
Der Wandel wird geschehen!

Altes vergeht und neues erblüht!
Vorm entflammen es überall glüht.

(geschrieben von KiBLS)

Geschrieben: 27.06.2018 | Veröffentlicht: 2019
Zugehörige Links:
Dieses Gedicht als TXT Datei herunterladen von NeocitiesTXT
Dieses Gedicht als PNG Datei herunterladen von NeocitiesPNG
Dieses Gedicht als MP3 Datei herunterladen von Google DriveMP3
Die englische Version von diesem Gedicht öffnenENG
Den Link zu Gedicht 21 in die Zwischenablage kopierenURL
Erwachen aus einem Tiefschlaf

Das ganze Leben ist wie ein Theaterstück!
Jeder spielt seine Rolle, voll mit Glück!

Mit ganzem Elan wird es nun gespielt.
Friede der ewig währt wird damit erzielt!

Das ganze deutsche Land; tief im Dämmerschlaf,
doch es sind nur ein paar Reime derer es bedarf!

Diese Worte sind wie Zunder, Sie lodern schnell!
Auch die goldene Sonne scheint bald wieder hell!

Der Himmel - er wird bald wieder dunkelblau!
Denn die Deutschen - Sie sind wahrlich schlau!

Ein Deutscher nur wird die große Wende bringen!
Und das Böse mit seinem Licht verschlingen!

(geschrieben von KiBLS)

Geschrieben: 26.08.2015 | Veröffentlicht: 2019
Zugehörige Links:
Dieses Gedicht als TXT Datei herunterladen von NeocitiesTXT
Dieses Gedicht als PNG Datei herunterladen von NeocitiesPNG
Dieses Gedicht als MP3 Datei herunterladen von Google DriveMP3
Die englische Version von diesem Gedicht öffnenENG
Den Link zu Gedicht 22 in die Zwischenablage kopierenURL
Fremde Worte

Schon viele Leben waren dein.
Weise wird man nicht von allein.

Wahrlich geschafft hast du den Test,
nun erfahre noch den ganzen Rest!

Eine lange Reise wird es sein!
Die Weisheit sei auf ewig dein!

Unsterblich werden das kannst du nun!
Musst nur einmal noch was dafür tun!

Beachte den Kreislauf der Natur!
Und genieße deine Weisheit pur!

(geschrieben von KiBLS)

Geschrieben: 14.09.2015 | Veröffentlicht: 2019
Zugehörige Links:
Dieses Gedicht als TXT Datei herunterladen von NeocitiesTXT
Dieses Gedicht als PNG Datei herunterladen von NeocitiesPNG
Dieses Gedicht als MP3 Datei herunterladen von Google DriveMP3
Die englische Version von diesem Gedicht öffnenENG
Den Link zu Gedicht 23 in die Zwischenablage kopierenURL
Gedanken re-formation

Hat der "Ton" etwa Gewicht?
Spüre ich Bässe im Gesicht?

Ist die "Vibration" etwa Masse?
Druckpunkte verschiedener Klasse?

Was wiegt grün und was das Licht?
Eine neue Wissenschaft in Sicht.

Gewicht, Masse, Meter und auch Grad,
lenken ab vom "universellen Pfad".

Der Geist wird neu strukturiert,
Gedanken miteinander kombiniert.

Die Wahrheit wird erkannt!
Die Lüge dann gebannt!

(geschrieben von KiBLS)

Geschrieben: 07.06.2018 | Veröffentlicht: 2019
Zugehörige Links:
Dieses Gedicht als TXT Datei herunterladen von NeocitiesTXT
Dieses Gedicht als PNG Datei herunterladen von NeocitiesPNG
Dieses Gedicht als MP3 Datei herunterladen von Google DriveMP3
Die englische Version von diesem Gedicht öffnenENG
Den Link zu Gedicht 24 in die Zwischenablage kopierenURL
Herrscherische Dienerschaft

Oh mein edler Herr, verzeih'!
Sind meine Gedanken denn noch frei?

Wird die Kontrolle etwa knapp?
Wenn ich meine eigne' Meinung hab?

Darf ich direkt in deine Augen blicken?
Oder wirst du mich weiter unterdrücken?

Tief in mir tobt ein wahrer Orkan!
Der ewig beenden will diesen Wahn!

Doch stelle ich mich nun über dich,
hilft das der ganzen Sache nich'.

Es kann doch nicht auf Dauer sein!
Ewig dieser Herr mit seinem Dienerlein!

Lass uns doch zusammen erwachen!
Gemeinsam über alte Zeiten lachen!

Denn wer ewig will nur herrschen,
muss auch ständig Jemand' pferchen!

(geschrieben von KiBLS)

Geschrieben: 16.03.2017 | Veröffentlicht: 2019
Zugehörige Links:
Dieses Gedicht als TXT Datei herunterladen von NeocitiesTXT
Dieses Gedicht als PNG Datei herunterladen von NeocitiesPNG
Dieses Gedicht als MP3 Datei herunterladen von Google DriveMP3
Die englische Version von diesem Gedicht öffnenENG
Den Link zu Gedicht 25 in die Zwischenablage kopierenURL
Kind der Sonne

Jedes Jahr bietet seine Zeiten,
lass dich nun von Ihnen leiten!

Verstehen was hier steht kann nur;
Wer mir leistet einen treuen Schwur!

Fürchtest du dich nun vor dem Tier?
Denk daran; Jahreszeiten gibt es vier!

Bitte vertreibe deine unnötigen Sorgen!
Dann schenk ich dir den nächsten morgen!

Die Sonne sieht dich schon lange!
Schenkt dir einen Kuss auf deine wange!

(geschrieben von KiBLS)

Geschrieben: 14.09.2015 | Veröffentlicht: 2019
Zugehörige Links:
Dieses Gedicht als TXT Datei herunterladen von NeocitiesTXT
Dieses Gedicht als PNG Datei herunterladen von NeocitiesPNG
Dieses Gedicht als MP3 Datei herunterladen von Google DriveMP3
Die englische Version von diesem Gedicht öffnenENG
Den Link zu Gedicht 26 in die Zwischenablage kopierenURL
Lebensverse

Hab mich im Leben so viel getraut,
mir dadurch soviele Chancen verbaut.

Das ganze Leben nur ein falscher Schein,
dacht' es wäre mehr doch es soll nicht sein.

Spiel ich mit in diesem deprimierenden Stück?
Egal was ich tat ich fand nie - das echte Glück.

Doch der Mut er wächst von innen heraus!
Mit Ihm schaffst du es sehr hoch hinaus!

Was das ganze Leben soll fragst du dich nun?
Wenn du allmächtig wärst; was würdest du tun?

Nutzte einfach diese eine große Möglichkeit!
Mach dich endlich für dein Leben nun bereit!

(geschrieben von KiBLS)

Geschrieben: 26.08.2015 | Veröffentlicht: 2019
Zugehörige Links:
Dieses Gedicht als TXT Datei herunterladen von NeocitiesTXT
Dieses Gedicht als PNG Datei herunterladen von NeocitiesPNG
Dieses Gedicht als MP3 Datei herunterladen von Google DriveMP3
Die englische Version von diesem Gedicht öffnenENG
Den Link zu Gedicht 27 in die Zwischenablage kopierenURL
Leute von Heute

Viele Leut' sind heut' naiv,
denn die Zeit; Sie ist relativ.

Viele Leut' sind heut' verstört,
denn die Welt; Ihnen nicht gehört.

Viele Leut' sind heut' am Boden,
denn Ihr Leben; hat zuviele Perioden.

Viele Leut' sind heut' am Ende,
denn Ihr Weg; ist voller Fremde.

Doch auch heute gibt es Leut',
die Ihr ganzes Leben freut!

Denn wer einmal das Licht erblickt,
sich am ganzen Sein voll erquickt.

(geschrieben von KiBLS)

Geschrieben: 13.11.2015 | Veröffentlicht: 2019
Zugehörige Links:
Dieses Gedicht als TXT Datei herunterladen von NeocitiesTXT
Dieses Gedicht als PNG Datei herunterladen von NeocitiesPNG
Dieses Gedicht als MP3 Datei herunterladen von Google DriveMP3
Die englische Version von diesem Gedicht öffnenENG
Den Link zu Gedicht 28 in die Zwischenablage kopierenURL
Neusprechtheater

In Neusprech reimen - gar nicht leicht
Sprache zensiert - Worte neu geeicht.

Ich bekomme langsam nen dicken Kater.
Von diesem doofen Neusprechtheater.

Niemals etwas falsches schreiben.
Nicht bei alten Ansichten bleiben.

Alles wird verboten und zensiert,
bis der letzte sture Kopf pariert.

Denn mit weniger schönen Wörtern,
kann man Dummheit leichter fördern.

Die tollen Ideen - Sie werden alle gehen.
Die nächste Generation wird's kommen sehen!

Neusprech wird alle Gedanken beschneiden.
Philosophen müssen so viele Wörter meiden.

Die Menschheit hat es schwer zu fassen!
So Mancher spricht dann in zwei Klassen.

(geschrieben von KiBLS)

Geschrieben: 30.10.2015 | Veröffentlicht: 2019
Zugehörige Links:
Dieses Gedicht als TXT Datei herunterladen von NeocitiesTXT
Dieses Gedicht als PNG Datei herunterladen von NeocitiesPNG
Dieses Gedicht als MP3 Datei herunterladen von Google DriveMP3
Die englische Version von diesem Gedicht öffnenENG
Den Link zu Gedicht 29 in die Zwischenablage kopierenURL
Nur Schön Akzeptieren

Ich weiß wofür du Geld ausgibst!
Was du hasst und auch was du liebst.

Ich weiß wo du freie Zeit verbringst!
Was für Lieder du beim Duschen singst.

Ich weiß mit wem du redest!
Was für Leute du anbetest.

Ich weiß genau was du so magst!
Was du an Freunden auch anklagst.

Daten schützen? Nur keine Hast!
Ich weiß was du "online gesucht" hast!

(geschrieben von KiBLS)

Geschrieben: 20.01.2017 | Veröffentlicht: 2019
Zugehörige Links:
Dieses Gedicht als TXT Datei herunterladen von NeocitiesTXT
Dieses Gedicht als PNG Datei herunterladen von NeocitiesPNG
Dieses Gedicht als MP3 Datei herunterladen von Google DriveMP3
Die englische Version von diesem Gedicht öffnenENG
Den Link zu Gedicht 30 in die Zwischenablage kopierenURL
Reinigung der Welt

Alles dreht sich nur ums Geld!
danach springt die halbe Welt!

Es ist die eine Macht die Jeden bewegt!
Egal auf welcher Seite Sie sich schlägt!

Ob auf der dunklen oder hellen Seite,
suchen Gegner vor der Macht das Weite!

Gegensätze verbrennen Opfer wie im Sturm,
Sie werden platt getreten wie ein Wurm.

Doch der Wandel er steht schon an der Pforte!
Höre nur auf deine inneren "zarten Worte"!

Die Reise hier ist nicht umsonst gewesen!
Bald nimmt ein großer Mann den kleinen Besen!

Er fegt den ganzen Schund auf einmal weg!
Es wird dann sauber wo vorher war nur Dreck!

(geschrieben von KiBLS)

Geschrieben: 26.08.2015 | Veröffentlicht: 2019
Zugehörige Links:
Dieses Gedicht als TXT Datei herunterladen von NeocitiesTXT
Dieses Gedicht als PNG Datei herunterladen von NeocitiesPNG
Dieses Gedicht als MP3 Datei herunterladen von Google DriveMP3
Die englische Version von diesem Gedicht öffnenENG
Den Link zu Gedicht 31 in die Zwischenablage kopierenURL
Richterliche Gnade

Lauter Anträge und auch Strafen,
erwarten dich im deutschen Hafen.

Überall lauter komplizierte Schriften,
totalitäre Staaten am Abgrund driften.

Freigesprochen wird man manchmal auch,
doch ist dies nicht immer Brauch!

Auf was es nun ankommt fragst du dich?
Richterliche Gnade - wahrlich widerlich!

Stellst du dich nicht deiner Anklage,
legst du dein Leben in die Waage.

Doch wahrlich wiegen tut man hier nicht!
Verhandelt wird auf dem Markt und vor Gericht!

(geschrieben von KiBLS)

Geschrieben: 09.09.2015 | Veröffentlicht: 2019
Zugehörige Links:
Dieses Gedicht als TXT Datei herunterladen von NeocitiesTXT
Dieses Gedicht als PNG Datei herunterladen von NeocitiesPNG
Dieses Gedicht als MP3 Datei herunterladen von Google DriveMP3
Die englische Version von diesem Gedicht öffnenENG
Den Link zu Gedicht 32 in die Zwischenablage kopierenURL
Verschwörung

Bin ich ein Verschwörungstheoretiker,
oder am Ende ein Wahrheitsprediger?

Ist die ganze Welt so krank?
Packen Ärzte Geld in einen Schrank?

Ist die ganze Welt etwa geblendet?
Wird jeden Tag Hab und Gut gepfändet?

Ist die Welt denn völlig desinformiert?
An Lügen sich die Wahrheit nun orientiert?

Wahrheit oder Lüge, viele sehen es nicht,
das Gute scheint stets im selben Licht!

(geschrieben von KiBLS)

Geschrieben: 06.12.2015 | Veröffentlicht: 2019
Zugehörige Links:
Dieses Gedicht als TXT Datei herunterladen von NeocitiesTXT
Dieses Gedicht als PNG Datei herunterladen von NeocitiesPNG
Dieses Gedicht als MP3 Datei herunterladen von Google DriveMP3
Die englische Version von diesem Gedicht öffnenENG
Den Link zu Gedicht 33 in die Zwischenablage kopierenURL
Verstrahlte Welt

Strahlung wirkt wie ein harter Dämpfer!
Laß Sie weg und werde zu nem Kämpfer!

Die Welt, Sie wandelt sich nun extrem!
Die Welt, Sie stürzt nun das alte System!

Seit vielen Jahrhunderten unterdrückt,
Der Sieg ist kaum Jemandem geglückt!

Doch nun bricht an eine neue Zeit!
Bist du für den Wandel auch bereit?

(geschrieben von KiBLS)

Geschrieben: 26.08.2015 | Veröffentlicht: 2019
Zugehörige Links:
Dieses Gedicht als TXT Datei herunterladen von NeocitiesTXT
Dieses Gedicht als PNG Datei herunterladen von NeocitiesPNG
Dieses Gedicht als MP3 Datei herunterladen von Google DriveMP3
Die englische Version von diesem Gedicht öffnenENG
Den Link zu Gedicht 34 in die Zwischenablage kopierenURL
Wehen der Neuzeit

Die größten Worte in meinem Leben.
Kannst du es spüren? Ein Beben?

Der letzte Zug in diesem Schach,
die Masse ist bewegt und hellwach.

Der Wandel erblickt das Licht,
die Welt hat nur Ihn in Sicht.

aus Schnur wurde fester Strang.
Die Geburt war wahrlich lang.

Was von nun geschieht,
alle Menschheit sieht.

(geschrieben von KiBLS)

Geschrieben: 02.09.2018 | Veröffentlicht: 2019
Zugehörige Links:
Dieses Gedicht als TXT Datei herunterladen von NeocitiesTXT
Dieses Gedicht als PNG Datei herunterladen von NeocitiesPNG
Dieses Gedicht als MP3 Datei herunterladen von Google DriveMP3
Die englische Version von diesem Gedicht öffnenENG
Den Link zu Gedicht 35 in die Zwischenablage kopierenURL

KiBLS Poesie 2007 -
Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
4.0 International (CC BY-SA 4.0)