chessboard chessboard

DAS ERSCHEINEN VON IO

- Buch 05 -

Zurück zur Übersicht
Der Weg zum Schatz

Ich will nur bedeutende Worte verwenden!
Ich will vom Boden aufsteigen wie die Vögel.

Ich will nur weise Worte gebrauchen!
Die verlorene Weisheit, die in so vielen Herzen zu finden ist.

Ich will nur inspirierende Worte benutzen!
Meinen Geist schärfen wie ein heiliges Schwert.

Ich will nur noch heilige Worte gebrauchen!
Gefüllt mit Liebe, die aus dem Herzen kommt.

Doch egal, welche Worte ich auch verwende.
Und selbst wenn meine Worte schwach klingen.

Ganz gleich, was mein Verdienst sein mag.
Und egal wie sehr ich sie auch verbreite,

Ich werde immer zu den Worten aufschauen.
Sie werden mein weiser Leitfaden sein.

(geschrieben von IO & KiBLS)

Geschrieben am: 16.09.2018 | Veröffentlicht: 18.09.2018
Zugehörige Links:
Dieses Gedicht ist noch nicht im TXT Format verfügbar!N/A
Dieses Gedicht ist noch nicht im PNG Format verfügbar!N/A
Dieses Gedicht ist noch nicht im MP3 Format verfügbar!N/A
Die englische Version von diesem Gedicht öffnenENG
Den Link zu Gedicht 01 in die Zwischenablage kopierenURL
Reizvolle Entwicklung

Was, wenn ich dir mein Herz schenke?
Und auch all die Sterne vom Himmel.

Was, wenn ich dir meine Seele schenke?
Und all die Reichtümer aus dem Ozean.

Was, wenn ich dir mein ganzes Ich schenke?
Um die guten und schlechten Seiten von mir bis zum Ende zu ertragen.

Würdest du diese Geschenke annehmen?
Um sie mit mir als ergänzende Runden zu erleben?

Würdest du da sein, wenn ich dich am meisten brauche?
Um für mich die Dinge wahr und vollständig werden zu lassen?

Wenn du nicht bei mir bist, fehlt mir ein Teil,
denn in meinem Leben bist du die größte Kunst!

Doch egal, wo auch immer du bist,
meine Liebe wird niemals fern sein!

(geschrieben von IO & KiBLS)

Geschrieben am: 19.09.2018 | Veröffentlicht: 24.09.2018
Zugehörige Links:
Dieses Gedicht ist noch nicht im TXT Format verfügbar!N/A
Dieses Gedicht ist noch nicht im PNG Format verfügbar!N/A
Dieses Gedicht ist noch nicht im MP3 Format verfügbar!N/A
Die englische Version von diesem Gedicht öffnenENG
Den Link zu Gedicht 02 in die Zwischenablage kopierenURL
Grenzenlose Entfernung

Du scheinst so weit entfernt zu sein.
Und doch bist du so nah.
Du bist direkt neben mir.
Du steckst in meiner Poesie.

Wenn ich meine Augen schließe,
kann ich dich fühlen!
Wenn ich ganz still bin,
kann ich dich hören!

In jedem einzelnen Stern.
In jedem einzelnen Gedanken,
in jedem einzelnen Traum,
kommst du vor.

Keine Entfernung kann uns entzweien!
Keine Macht kann uns beherrschen!
Egal, was ich auch tue,
ich denke ständig nur an Dich.

Egal, was du auch sagen solltest.
Egal, was du auch tun solltest,
Du wirst immer ein Teil von mir sein.
Und ich werde an dich gebunden sein.

In dieser Welt gibt es keine Trennung,
die unseren wunderbaren Tanz beenden könnte.
Unsere tänzerische Kunst hat bereits begonnen,
und verwandelt alles schon bald in eine Einheit.

(geschrieben von IO & KiBLS)

Geschrieben am: 23.09.2018 | Veröffentlicht: 27.09.2018
Zugehörige Links:
Dieses Gedicht ist noch nicht im TXT Format verfügbar!N/A
Dieses Gedicht ist noch nicht im PNG Format verfügbar!N/A
Dieses Gedicht ist noch nicht im MP3 Format verfügbar!N/A
Die englische Version von diesem Gedicht öffnenENG
Den Link zu Gedicht 03 in die Zwischenablage kopierenURL
Lausche dem Klang der Glocken

Kannst du sie schlagen hören?
Kannst du sie singen hören?

Hoch oben in den Bergen.
Und tief unten in den Ozeanen.

Sie klingen wie Opern, die aus Wundern geschaffen wurden.
Sie schlagen unvergesslich ein wie der Donner.

Sie kündigen eine neue Zeit an.
Und Strophen voller Reime.

Lausche aufmerksam, was sie "erzählen".
Du könntest finden, wonach du suchst.

Während sie klingeln, klingeln, klingeln.
fangen alle Sterne an zu funkeln.

(geschrieben von IO & KiBLS)

Geschrieben am: 11.10.2018 | Veröffentlicht: 12.10.2018
Zugehörige Links:
Dieses Gedicht ist noch nicht im TXT Format verfügbar!N/A
Dieses Gedicht ist noch nicht im PNG Format verfügbar!N/A
Dieses Gedicht ist noch nicht im MP3 Format verfügbar!N/A
Die englische Version von diesem Gedicht öffnenENG
Den Link zu Gedicht 04 in die Zwischenablage kopierenURL
Die Reise beginnt

Heute werde ich meinem Schicksal folgen.
Heute werde ich das Tor öffnen.

Ausgerüstet mit allen Notwendigkeiten.
Hier könnte mich nichts mehr einschüchtern.

Ich muss meinen Pfad alleine antreten.
Er führt mich hinaus aus meiner Komfortzone.

Ich werde wunderbare Welten entdecken,
die mich inspirieren, herrliche Zeilen zu schreiben.

Ich werde das Beste in mir zum Vorschein bringen.
Ein solides Fundament, so wie es sein soll.

Tag für Tag werde ich dem Licht entgegengehen,
mit allen Himmeln an meiner Seite.

Und wenn ich mein Ziel erreiche,
werden alle Teile ein Ganzes ergeben.

(geschrieben von IO & KiBLS)

Geschrieben am: 25.10.2018 | Veröffentlicht: 26.10.2018
Zugehörige Links:
Dieses Gedicht ist noch nicht im TXT Format verfügbar!N/A
Dieses Gedicht ist noch nicht im PNG Format verfügbar!N/A
Dieses Gedicht ist noch nicht im MP3 Format verfügbar!N/A
Die englische Version von diesem Gedicht öffnenENG
Den Link zu Gedicht 05 in die Zwischenablage kopierenURL
Die eigene Verwirklichung

Endlich sind meine Gedanken frei.
Sie fliegen umher wie eine Biene.

Gedanken der Weisheit und Wahrheit.
Gedanken an das Alter und die Jugend.

Tief in mir ist alles vereinigt.
In meinem Inneren war ich nie gespalten.

In schweren Zeiten habe ich nicht aufgegeben.
Das göttliche Licht hat mich aufgerichtet.

Was auch immer ich erträume, werde ich erschaffen.
Auf Gedanken von Weisheit berufe ich mich.

So viele Gedanken ziehen an mir vorbei.
Viele verleihen mir das Gefühl, ich könnte fliegen.

Nur noch ein letzter Schritt und ich schreite durch das Tor.
Um das zu erfahren, was ich schon immer verspürt habe.

(geschrieben von IO & KiBLS)

Geschrieben am: 26.10.2018 | Veröffentlicht: 27.10.2018
Zugehörige Links:
Dieses Gedicht ist noch nicht im TXT Format verfügbar!N/A
Dieses Gedicht ist noch nicht im PNG Format verfügbar!N/A
Dieses Gedicht ist noch nicht im MP3 Format verfügbar!N/A
Die englische Version von diesem Gedicht öffnenENG
Den Link zu Gedicht 06 in die Zwischenablage kopierenURL

KiBLS Poesie 2007 -
Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
4.0 International (CC BY-SA 4.0)